Dr. med. Andrea Frigg

Fachärztin FMH für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Sprachen
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch

Curriculum Vitae

Dr. med. Andrea Frigg

Aktuelle Tätigkeit

seit 1.11.2016 selbständige Praxistätigkeit als Kinder- und Jugendpsychiaterin in der Praxis für Kinderneurologie bei Dr. med. Tobias Iff in Zürich

Weiterbildung und beruflicher Werdegang

2015 – 2016 Oberärztin Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik Zürich, Konsiliarische Tätigkeit für Jugendliche stationär in der Erwachsenenpsychiatrie in der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich, Sanatorium Kilchberg, Clienia Schlössli u.a.
Juli 2015 Facharzttitel FMH für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
2014 – 2015 Assistenzärztin Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst (KJPD) Zürich, stationärer Jugendbereich
März 2012 Facharztprüfung Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
2010 – 2011 Assistenzärztin Poliklinik, Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst Bruderholz, Kanton Baselland
Mai 2010 Promotion zur Doktorin der Medizin an der Universität Basel mit der Dissertation «Excess in energy expenditure by wearing heavy winter clothes in obese children and adolescents»
2009 Assistenzärztin psychosomatisch-psychiatrische Abteilung des Kinderspitals Beider Basel, Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst Bruderholz, Kanton Baselland
Nov/Dez 2008 Visiting Resident in der Mental Health Unit, Alberta Children’s Hospital, University of Calgary, Canada
2007 – 2008 Assistenzärztin Psychiatrie, Kantonale Psychiatrische Klinik Liestal
2005 – 2007 Assistenzärztin Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst Aargau (Ambulatorium Aarau und Ambulatorium Rheinfelden)
2004 Assistenzärztin Pädiatrie, Alpine Kinderklinik Davos
Oktober 2003 Arztdipolm an der Universität Zürich

Ausbildung

1996 – 2003 Medizinstudium Universität Zürich
1991 – 1996 Gymnasium in Winterthur

Mitgliedschaften

  • Verbindung Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH
  • Verband Schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen VSAO
  • Zürcher Ärztegesellschaft AGZ

Psychotherapeutische Fort- und Weiterbildungen

  • Einführung in die relationale mentalisierungs-informierte Psychotherpie mit Dr. med. Christian Begemann und Dr. phil. Roland Müller, Institut für Kinder-, Jugendlichen- und Familientherapie Luzern, Juli 2016
  • Workshops Engadiner Sommerakademie 2016:
    • Regulationsstörungen – Beratung und Psychotherapie für Eltern mit kleinen Kindern von 0 –3 Jahren
      Prof. Dr. med. Manfred Cierpka
    • Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen
      Prof. Angelika Schlarb
    • Training mit sozial unsicheren Kindern – Behandlung sozialer Angst
      Prof. Dr. Ulrike Petermann
  • Nachdiplomstudium Psychoanalytische Psychotherapie für Kinder und Jugendliche bei Prof. em. Dr. med. D. Bürgin, Dr. med. R. Dudé-Neuner und Frau E. Kittler (Universität Basel); 2008 bis 2011.
  • Fortbildungsreihe «Lösungsorientiertes und strategisches Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen; Mit Kindern Lösungen er-finden» bei Peter P. Allemann, dipl. Psychologe FH Psychotherapeut SBAP/FSP; 2006.
  • Weiterbildungskurs «Zur Haltung im Lösungsorientierten Ansatz, die Kunst lösungsorientierten Fragens», bei Joachim Hesse, Dipl.-Psych. Leitender Psychologe, approbierter Psychotherapeut, Supervisor (BDP, IGST), Lehrtherapeut; wilob (Weiterbildungsinstitut für Lösungsorientierte Therapie und Beratung); 2005.
  • Themenzentriertes Seminar zum Thema «Systemische Familientherapie in der Praxis: Grundlagen, Konzepte, Interventionen, praktische Beispiele» bei Herrn Dr. med. Jürg Liechti, ZSB Bern (Zentrum für Systemische Therapie und Beratung); 2005.
  • u.w.m.